Wettbewerb / Werbung


10Nahezu jedes Unternehmen steht immer mehr unter wirtschaftlichen Druck. Der Wettbewerb nimmt zu und die Grenze dessen, was einige Unternehmen im Wettbewerb zu riskieren bereit sind, verwischen immer mehr. Insbesondere auch durch Werbeaussagen, Produktbeschreibungen oder ähnliches werden die Unternehmen durch Ihre Mitbewerber immer wieder angegriffen.

Der Grundsatz im Wettbewerbsrecht, dass ein Unternehmen durch einen Rechtsbruch nicht einen Vorteil gegenüber einem Unternehmen erhalten soll, erscheint häufig nur noch als reine Utopie. Die angebotenen Waren oder Dienstleistungen des Unternehmens oder auch das Unternehmen selbst werden in immer häufigeren Fällen so dargestellt, dass dadurch gleich mehrfach Gesetze gegen den unlauteren Wettbewerb berührt oder gar verletzt sein können.

Die zunehmende Anzahl von Abmahnungen zwischen den Unternehmen macht deutlich, dass die Nerven blank liegen und so nicht selten die eigene wirtschaftlich negative Entwicklung zum Anlass genommen wird, positiv agierende Mitbewerber anzugreifen.

Auf eine Abmahnung des einen Unternehmens folgt jedoch nicht selten die Gegenabmahnung des abgemahnten Unternehmens. Ein kaum mehr zu durchbrechender Kreislauf beginnt, immer verbunden mit einem negativen Ende für alle Beteiligten.

Doch welche Werbung ist zulässig und welche nicht, wo wird das Wettbewerbsrecht von den Mitbewerbern in unzulässiger Art und Weise verletzt? Diese rechtlichen Fragen sind die eine Seite.

Wichtiger ist jedoch meist etwas ganz Anderes:

Warum gehen die Unternehmen eigentlich wirklich gegeneinander vor und welche Interessen verfolgen sie dabei? Welche Instrumente des Wettbewerbsrechts werden missbraucht zur Instrumentalisierung und Durchsetzung der eigenen Bedürfnisse und Interessen?

Wir haben hier in den letzten 10 Jahren immer wieder Unternehmen im Rahmen eines Mediationsverfahrens zu einer Lösung führen können, die in der Folge dann ein ordnungsgemäßes, gleichberechtigtes und respektvolles miteinander im Wettbewerb ermöglicht haben, denn gerade auch im Wettbewerb ist es so, dass die wahren Interessen nicht erkennbar, aber tatsächlich für das gesamte Verhalten verantwortlich sind.

Hier bietet sich eine Mediation im frühen Zeitraum an, um langfristig einen fairen Umgang der Unternehmen gewährleisten zu können.

Sprechen Sie uns an und profitieren Sie von unserer Expertise.



weitere Angebote:

Informationstechnologie / -projekte

mehr...

Telekommunikation / -projekte

mehr...

Hardware und Software / -projekte

mehr...

Urheber / Kreative

mehr...

Marken / Titel

mehr...

Patente / Design

mehr...

Arbeitnehmererfindungsrecht

mehr...

Datenschutzrecht / Datenschutzbeauftragter

mehr...

Daten- und IT-Sicherheit / -projekte

mehr...

Familienunternehmen / Unternehmensnachfolge

mehr...

Zusammenschlüsse von Unternehmen

mehr...

Mediation für Datenschutzbeauftragte

mehr...

Corporate Pledges

mehr...

Interne Co-Mediation

mehr...

Externe Co-Mediation

mehr...